Theater Chaosium

man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können

Veranstaltungen

| 1 Kommentar

Für mehr Informationen bitte die jeweilige Veranstaltung wählen.

  • Do
    02
    Okt
    2014
    20:30 UhrHalle Kulturhaus Dock 4, Kassel

    Jeder Mensch ist anders. Manche Menschen sind besonders anders: Seltsame Typen, ausgeflippt und durchgedreht, ausgestoßene Freaks wie für eine Show von Kuriositäten.

    Die Normalität fordert ihren Tribut, will nicht gestört werden beim Gleichsein. Die Andersmenschen sollen sich anpassen, wieder eingefügt werden. Man steckt sie ins neue Heim mit verschlossenen Fenstern, umzäuntem Areal, Auslauf- und Kontaktzonen für die, die sich mit dem Anderen der Andersmenschen schmücken wollen. Denn ein bisschen anders sein ist chic.

    ANDERSMENSCH beschäftigt sich mit dem Umgang einer Gesellschaft mit dem Anders-Sein. Fast im Zeitraffer werden unterschiedliche Stationen von der Freakshow bis zum Pflegeheim aufgegriffen und eine Gesellschaft gezeigt, die sich mit Sozialtaten schmückt ohne wirklich auf diese Anderen einzugehen.

    Am Ende steht der Aufstand, das Einreißen der Grenzen durch den Andersmenschen.
    Die Produktion greift unterschiedliche Stränge auf. „Der Elefantenmensch“, ein Theatertext von Bernard Pomerance stand ebenso
    Pate wie auch die Publikumsbeschimpfung von Peter Handke.

    Kulturhaus Dock 4
    Kartenvorbestellungen: online Kartenvorbestellung Dock 4 oder telefonisch unter: 0561 787-2067

  • Sa
    04
    Okt
    2014
    20:30 UhrHalle Kulturhaus Dock 4, Kassel

    Jeder Mensch ist anders. Manche Menschen sind besonders anders: Seltsame Typen, ausgeflippt und durchgedreht, ausgestoßene Freaks wie für eine Show von Kuriositäten.

    Die Normalität fordert ihren Tribut, will nicht gestört werden beim Gleichsein. Die Andersmenschen sollen sich anpassen, wieder eingefügt werden. Man steckt sie ins neue Heim mit verschlossenen Fenstern, umzäuntem Areal, Auslauf- und Kontaktzonen für die, die sich mit dem Anderen der Andersmenschen schmücken wollen. Denn ein bisschen anders sein ist chic.

    ANDERSMENSCH beschäftigt sich mit dem Umgang einer Gesellschaft mit dem Anders-Sein. Fast im Zeitraffer werden unterschiedliche Stationen von der Freakshow bis zum Pflegeheim aufgegriffen und eine Gesellschaft gezeigt, die sich mit Sozialtaten schmückt ohne wirklich auf diese Anderen einzugehen.

    Am Ende steht der Aufstand, das Einreißen der Grenzen durch den Andersmenschen.
    Die Produktion greift unterschiedliche Stränge auf. „Der Elefantenmensch“, ein Theatertext von Bernard Pomerance stand ebenso
    Pate wie auch die Publikumsbeschimpfung von Peter Handke.

    Kulturhaus Dock 4
    Kartenvorbestellungen: online Kartenvorbestellung Dock 4 oder telefonisch unter: 0561 787-2067

  • Do
    09
    Okt
    2014
    19:00 UhrGastspiel in Neumarkt (Bayern)

    auf Einladung durch das Diakonisches Werk Neumarkt e.V., Sozialpsychiatrischer Dienst und Tageszentrum
    Veranstaltungsort: Landratsamt Neumarkt - Nürnberger Straße 1 - 92318 Neumarkt i.d.OPf.

    Jeder Mensch ist anders. Manche Menschen sind besonders anders: Seltsame Typen, ausgeflippt und durchgedreht, ausgestoßene Freaks wie für eine Show von Kuriositäten.

    Die Normalität fordert ihren Tribut, will nicht gestört werden beim Gleichsein. Die Andersmenschen sollen sich anpassen, wieder eingefügt werden. Man steckt sie ins neue Heim mit verschlossenen Fenstern, umzäuntem Areal, Auslauf- und Kontaktzonen für die, die sich mit dem Anderen der Andersmenschen schmücken wollen. Denn ein bisschen anders sein ist chic.

    ANDERSMENSCH beschäftigt sich mit dem Umgang einer Gesellschaft mit dem Anders-Sein. Fast im Zeitraffer werden unterschiedliche Stationen von der Freakshow bis zum Pflegeheim aufgegriffen und eine Gesellschaft gezeigt, die sich mit Sozialtaten schmückt ohne wirklich auf diese Anderen einzugehen.

    Am Ende steht der Aufstand, das Einreißen der Grenzen durch den Andersmenschen.
    Die Produktion greift unterschiedliche Stränge auf. „Der Elefantenmensch“, ein Theatertext von Bernard Pomerance stand ebenso
    Pate wie auch die Publikumsbeschimpfung von Peter Handke.

  • Mi
    15
    Okt
    2014
    20:30 UhrHalle Kulturhaus Dock 4, Kassel

    Jeder Mensch ist anders. Manche Menschen sind besonders anders: Seltsame Typen, ausgeflippt und durchgedreht, ausgestoßene Freaks wie für eine Show von Kuriositäten.

    Die Normalität fordert ihren Tribut, will nicht gestört werden beim Gleichsein. Die Andersmenschen sollen sich anpassen, wieder eingefügt werden. Man steckt sie ins neue Heim mit verschlossenen Fenstern, umzäuntem Areal, Auslauf- und Kontaktzonen für die, die sich mit dem Anderen der Andersmenschen schmücken wollen. Denn ein bisschen anders sein ist chic.

    ANDERSMENSCH beschäftigt sich mit dem Umgang einer Gesellschaft mit dem Anders-Sein. Fast im Zeitraffer werden unterschiedliche Stationen von der Freakshow bis zum Pflegeheim aufgegriffen und eine Gesellschaft gezeigt, die sich mit Sozialtaten schmückt ohne wirklich auf diese Anderen einzugehen.

    Am Ende steht der Aufstand, das Einreißen der Grenzen durch den Andersmenschen.
    Die Produktion greift unterschiedliche Stränge auf. „Der Elefantenmensch“, ein Theatertext von Bernard Pomerance stand ebenso
    Pate wie auch die Publikumsbeschimpfung von Peter Handke.

    Kulturhaus Dock 4
    Kartenvorbestellungen: online Kartenvorbestellung Dock 4 oder telefonisch unter: 0561 787-2067

  • Do
    16
    Okt
    2014
    20:30 UhrHalle Kulturhaus Dock 4, Kassel

    Jeder Mensch ist anders. Manche Menschen sind besonders anders: Seltsame Typen, ausgeflippt und durchgedreht, ausgestoßene Freaks wie für eine Show von Kuriositäten.

    Die Normalität fordert ihren Tribut, will nicht gestört werden beim Gleichsein. Die Andersmenschen sollen sich anpassen, wieder eingefügt werden. Man steckt sie ins neue Heim mit verschlossenen Fenstern, umzäuntem Areal, Auslauf- und Kontaktzonen für die, die sich mit dem Anderen der Andersmenschen schmücken wollen. Denn ein bisschen anders sein ist chic.

    ANDERSMENSCH beschäftigt sich mit dem Umgang einer Gesellschaft mit dem Anders-Sein. Fast im Zeitraffer werden unterschiedliche Stationen von der Freakshow bis zum Pflegeheim aufgegriffen und eine Gesellschaft gezeigt, die sich mit Sozialtaten schmückt ohne wirklich auf diese Anderen einzugehen.

    Am Ende steht der Aufstand, das Einreißen der Grenzen durch den Andersmenschen.
    Die Produktion greift unterschiedliche Stränge auf. „Der Elefantenmensch“, ein Theatertext von Bernard Pomerance stand ebenso
    Pate wie auch die Publikumsbeschimpfung von Peter Handke.

    Kulturhaus Dock 4
    Kartenvorbestellungen: online Kartenvorbestellung Dock 4 oder telefonisch unter: 0561 787-2067

  • Fr
    17
    Okt
    2014
    20:30 UhrHalle Kulturhaus Dock 4, Kassel

    Jeder Mensch ist anders. Manche Menschen sind besonders anders: Seltsame Typen, ausgeflippt und durchgedreht, ausgestoßene Freaks wie für eine Show von Kuriositäten.

    Die Normalität fordert ihren Tribut, will nicht gestört werden beim Gleichsein. Die Andersmenschen sollen sich anpassen, wieder eingefügt werden. Man steckt sie ins neue Heim mit verschlossenen Fenstern, umzäuntem Areal, Auslauf- und Kontaktzonen für die, die sich mit dem Anderen der Andersmenschen schmücken wollen. Denn ein bisschen anders sein ist chic.

    ANDERSMENSCH beschäftigt sich mit dem Umgang einer Gesellschaft mit dem Anders-Sein. Fast im Zeitraffer werden unterschiedliche Stationen von der Freakshow bis zum Pflegeheim aufgegriffen und eine Gesellschaft gezeigt, die sich mit Sozialtaten schmückt ohne wirklich auf diese Anderen einzugehen.

    Am Ende steht der Aufstand, das Einreißen der Grenzen durch den Andersmenschen.
    Die Produktion greift unterschiedliche Stränge auf. „Der Elefantenmensch“, ein Theatertext von Bernard Pomerance stand ebenso
    Pate wie auch die Publikumsbeschimpfung von Peter Handke.

    Kulturhaus Dock 4
    Kartenvorbestellungen: online Kartenvorbestellung Dock 4 oder telefonisch unter: 0561 787-2067

  • Mi
    19
    Nov
    2014
    19:00 UhrStudiobühne Deck 1 - Kulturhaus Dock 4, Kassel

    In einer Theater-Film-Collage erlebt das Publikum kleine schicksalhafte Begegnungen in Bus; Bahn und an Haltestellen. Augenzwinkernd begegnen wir unterschiedlichen Typen von Fahrgästen und erhalten kurze Einblicke in ihre kleine Welt. Findet jeder seinen Weg und kommt am Ende da an wo er hin wollte? Mancher Umweg muss vielleicht in Kauf genommen werden.

    Eintritt:
    7 EUR | 3 EUR

    Kartenvorbestellungen:
    online Kartenvorbestellung Dock 4 oder telefonisch unter: 0561 787-2067

  • Fr
    21
    Nov
    2014
    19:00 UhrStudiobühne Deck 1 - Kulturhaus Dock 4, Kassel

    In einer Theater-Film-Collage erlebt das Publikum kleine schicksalhafte Begegnungen in Bus; Bahn und an Haltestellen. Augenzwinkernd begegnen wir unterschiedlichen Typen von Fahrgästen und erhalten kurze Einblicke in ihre kleine Welt. Findet jeder seinen Weg und kommt am Ende da an wo er hin wollte? Mancher Umweg muss vielleicht in Kauf genommen werden.

    Eintritt:
    7 EUR | 3 EUR

    Kartenvorbestellungen:
    online Kartenvorbestellung Dock 4 oder telefonisch unter: 0561 787-2067

Ein Kommentar

  1. Pingback: Lampenfieber vor der Premiere? - Kassel live

Kommentar verfassen