Theater Chaosium

man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können

Veranstaltungen

| 1 Kommentar

Für mehr Informationen bitte die jeweilige Veranstaltung wählen.

  • Fr
    19
    Apr
    2013
    20:00 UhrTheater Chaosium, Jordanstr. 5, 34117 Kassel

    Dauer: ca. 80 Min.
    Eintritt frei / Spende erwünscht


    Dokumentarfilm über das Theater Chaosium als Teil der „Klau Mich Show“ während der dOCUMENTA (13).

  • Sa
    20
    Apr
    2013
    20:00 UhrTheater Chaosium, Jordanstr. 5, 34117 Kassel

    Dauer: ca. 80 Min.
    Eintritt frei / Spende erwünscht


    Dokumentarfilm über das Theater Chaosium als Teil der „Klau Mich Show“ während der dOCUMENTA (13).

  • Fr
    26
    Apr
    2013
    20:00 UhrTheater Chaosium, Jordanstr. 5, 34117 Kassel

    Dauer: ca. 80 Min.
    Eintritt frei / Spende erwünscht


    Dokumentarfilm über das Theater Chaosium als Teil der „Klau Mich Show“ während der dOCUMENTA (13).

  • Sa
    27
    Apr
    2013
    20:00 UhrTheater Chaosium, Jordanstr. 5, 34117 Kassel

    Dauer: ca. 80 Min.
    Eintritt frei / Spende erwünscht


    Dokumentarfilm über das Theater Chaosium als Teil der „Klau Mich Show“ während der dOCUMENTA (13).

  • Mi
    04
    Sep
    2013
    19:30 UhrHalle - Kulturhaus Dock 4, Kassel

    Alltag, Warten, Zeit verbringen. Zeitzeugen lesen alte Zeitungen, Uhr schlägt im Sekundentakt, immer genau. Zeit zieht sich, vergeht wie im Fluge, mancher verliert sich darin. Tagesabläufe wiederholen sich, Herz schlägt, gibt der Zeit seinen eigenen Beat. Wie dem Alltag entfliehen? Wie dem stetigen Warten auf etwas anderes und neues, das das Herz höher schlagen lässt?

    Mit allerlei Fragen rund um die Zeit, bewegt sich diese Collage zwischen Performance, szenischem Spiel und Lesung. Ein Großteil der verarbeiteten Texte und Szenenideen entsprangen der gemeinsamen Arbeit des Theaterprojekts.

    Eintritt: 8 EUR / ermäßigt 4 EUR

  • Do
    05
    Sep
    2013
    19:30 UhrHalle - Kulturhaus Dock 4, Kassel

    Als der in London allein lebende Franzose Henri Boulanger seinen öden Job bei den Wasserwerken verliert, beschließt er seinem kümmerlichen Dasein ein Ende zu bereiten. Ein Entschluss, der leichter gefasst als vollzogen ist, denn Henri fehlen zur Ausführung sowohl Mut als auch Können. Ein Profi muss her! In der zwielichtigen Honolulubar heuert er einen Auftragskiller an, der ihn möglichst bald umbringen soll.

    Doch dann geschieht etwas Ungewöhnliches: In einer Bar verliebt sich Henri, zum ersten Mal in seinem Leben betrunken, in die Rosenverkäuferin Margaret. In der aufkeimenden Lebensfreude und fundamentalen Veränderung in seinem Gefühlsleben will er den Auftrag rückgängig machen. Doch sein Killer ist ihm schon dicht auf den Fersen ...

    „Das Leben ist hart, aber lustig“, umschreibt Aki Kaurismäki in knappen Worten seine Komödie. Mit großer Lust an dem skurrilen Plott und den knappen Dialogen inszeniert das Theater Chaosium Kaurismäkis Film für die Bühne.

    Special Guest: Welf Kerner, Akkordeon

    Eintritt: 12 EUR / ermäßigt 7 EUR

    Verlag: Hartmann & Stauffacher GmbH, Köln

  • Sa
    07
    Sep
    2013
    ab 17 Uhr (Details im Text)Halle - Kulturhaus Dock 4, Kassel

    Das Theater Chaosium als Teil der „Klau Mich Show“ während der dOCUMENTA (13).

    Im Rahmen der dOCUMENTA (13), die 2012 in Kassel stattfand, nahm das aus Kassel stammende Theater Chaosium an dem Performance- und TV-Projekt „Klau Mich“ der spanischen Künstlerin Dora Garcia teil.

    „Klau Mich“ besaß das Format einer Talkshow. Besucher/innen der dOCUMENTA (13) konnten live dabei sein oder die Show als Fernsehsendung im Offenen Kanal Kassel und über das Internet verfolgen. Themen wie psychiatrische Anstalt, Sozialtherapie, politischer Extremismus oder Subkulturen wurden fokussiert. Dabei bildeten Experten und Zeitzeugen die wöchentlich wechselnden Interviewgäste.

    Das Theater Chaosium begleitete die Show aus dem Zuschauerraum heraus oder agierte mit ausgewählten Beiträgen auf der Showbühne. Es wurde gesungen, getanzt und gespielt.

    Im Film berichten Ensemblemitglieder von Chaosium über ihre Erfahrungen und kommentieren Ausschnitte aus den insgesamt 15 Shows.

    In der Museumsnacht ist der Film mitten im Bühnenbild der aktuellen Produktion in der Halle des Kulturhauses Dock 4 zu sehen. Auch weitere Informationen rund um die Klau Mich Show bietet das Theater Chaosium an diesem Tag.

    Startzeiten des Films: 17:00 Uhr // 21:00 Uhr // 22:30 Uhr

    Gesamtlänge des Films: 80 min (kann auch teilweise genossen werden)

  • So
    08
    Sep
    2013
    17 UhrHalle - Kulturhaus Dock 4, Kassel

    Alltag, Warten, Zeit verbringen. Zeitzeugen lesen alte Zeitungen, Uhr schlägt im Sekundentakt, immer genau. Zeit zieht sich, vergeht wie im Fluge, mancher verliert sich darin. Tagesabläufe wiederholen sich, Herz schlägt, gibt der Zeit seinen eigenen Beat. Wie dem Alltag entfliehen? Wie dem stetigen Warten auf etwas anderes und neues, das das Herz höher schlagen lässt?

    Mit allerlei Fragen rund um die Zeit, bewegt sich diese Collage zwischen Performance, szenischem Spiel und Lesung. Ein Großteil der verarbeiteten Texte und Szenenideen entsprangen der gemeinsamen Arbeit des Theaterprojekts.

    Eintritt: 8 EUR / ermäßigt 4 EUR

  • Di
    10
    Sep
    2013
    17 UhrHalle - Kulturhaus Dock 4, Kassel

    Alltag, Warten, Zeit verbringen. Zeitzeugen lesen alte Zeitungen, Uhr schlägt im Sekundentakt, immer genau. Zeit zieht sich, vergeht wie im Fluge, mancher verliert sich darin. Tagesabläufe wiederholen sich, Herz schlägt, gibt der Zeit seinen eigenen Beat. Wie dem Alltag entfliehen? Wie dem stetigen Warten auf etwas anderes und neues, das das Herz höher schlagen lässt?

    Mit allerlei Fragen rund um die Zeit, bewegt sich diese Collage zwischen Performance, szenischem Spiel und Lesung. Ein Großteil der verarbeiteten Texte und Szenenideen entsprangen der gemeinsamen Arbeit des Theaterprojekts.

    Eintritt: 8 EUR / ermäßigt 4 EUR

  • Mi
    11
    Sep
    2013
    19:30 UhrHalle - Kulturhaus Dock 4, Kassel

    Als der in London allein lebende Franzose Henri Boulanger seinen öden Job bei den Wasserwerken verliert, beschließt er seinem kümmerlichen Dasein ein Ende zu bereiten. Ein Entschluss, der leichter gefasst als vollzogen ist, denn Henri fehlen zur Ausführung sowohl Mut als auch Können. Ein Profi muss her! In der zwielichtigen Honolulubar heuert er einen Auftragskiller an, der ihn möglichst bald umbringen soll.

    Doch dann geschieht etwas Ungewöhnliches: In einer Bar verliebt sich Henri, zum ersten Mal in seinem Leben betrunken, in die Rosenverkäuferin Margaret. In der aufkeimenden Lebensfreude und fundamentalen Veränderung in seinem Gefühlsleben will er den Auftrag rückgängig machen. Doch sein Killer ist ihm schon dicht auf den Fersen ...

    „Das Leben ist hart, aber lustig“, umschreibt Aki Kaurismäki in knappen Worten seine Komödie. Mit großer Lust an dem skurrilen Plott und den knappen Dialogen inszeniert das Theater Chaosium Kaurismäkis Film für die Bühne.

    Special Guest: Welf Kerner, Akkordeon

    Eintritt: 12 EUR / ermäßigt 7 EUR

    Verlag: Hartmann & Stauffacher GmbH, Köln

  • Fr
    13
    Sep
    2013
    19:30 UhrHalle - Kulturhaus Dock 4, Kassel

    Als der in London allein lebende Franzose Henri Boulanger seinen öden Job bei den Wasserwerken verliert, beschließt er seinem kümmerlichen Dasein ein Ende zu bereiten. Ein Entschluss, der leichter gefasst als vollzogen ist, denn Henri fehlen zur Ausführung sowohl Mut als auch Können. Ein Profi muss her! In der zwielichtigen Honolulubar heuert er einen Auftragskiller an, der ihn möglichst bald umbringen soll.

    Doch dann geschieht etwas Ungewöhnliches: In einer Bar verliebt sich Henri, zum ersten Mal in seinem Leben betrunken, in die Rosenverkäuferin Margaret. In der aufkeimenden Lebensfreude und fundamentalen Veränderung in seinem Gefühlsleben will er den Auftrag rückgängig machen. Doch sein Killer ist ihm schon dicht auf den Fersen ...

    „Das Leben ist hart, aber lustig“, umschreibt Aki Kaurismäki in knappen Worten seine Komödie. Mit großer Lust an dem skurrilen Plott und den knappen Dialogen inszeniert das Theater Chaosium Kaurismäkis Film für die Bühne.

    Special Guest: Welf Kerner, Akkordeon

    Eintritt: 12 EUR / ermäßigt 7 EUR

    Verlag: Hartmann & Stauffacher GmbH, Köln

  • Sa
    14
    Sep
    2013
    19:00 Uhr (!)Halle - Kulturhaus Dock 4, Kassel

    Als der in London allein lebende Franzose Henri Boulanger seinen öden Job bei den Wasserwerken verliert, beschließt er seinem kümmerlichen Dasein ein Ende zu bereiten. Ein Entschluss, der leichter gefasst als vollzogen ist, denn Henri fehlen zur Ausführung sowohl Mut als auch Können. Ein Profi muss her! In der zwielichtigen Honolulubar heuert er einen Auftragskiller an, der ihn möglichst bald umbringen soll.

    Doch dann geschieht etwas Ungewöhnliches: In einer Bar verliebt sich Henri, zum ersten Mal in seinem Leben betrunken, in die Rosenverkäuferin Margaret. In der aufkeimenden Lebensfreude und fundamentalen Veränderung in seinem Gefühlsleben will er den Auftrag rückgängig machen. Doch sein Killer ist ihm schon dicht auf den Fersen ...

    „Das Leben ist hart, aber lustig“, umschreibt Aki Kaurismäki in knappen Worten seine Komödie. Mit großer Lust an dem skurrilen Plott und den knappen Dialogen inszeniert das Theater Chaosium Kaurismäkis Film für die Bühne.

    Special Guest: Welf Kerner, Akkordeon

    Eintritt: 12 EUR / ermäßigt 7 EUR

    Verlag: Hartmann & Stauffacher GmbH, Köln

  • Mi
    18
    Sep
    2013
    19:30 UhrHalle - Kulturhaus Dock 4, Kassel

    Als der in London allein lebende Franzose Henri Boulanger seinen öden Job bei den Wasserwerken verliert, beschließt er seinem kümmerlichen Dasein ein Ende zu bereiten. Ein Entschluss, der leichter gefasst als vollzogen ist, denn Henri fehlen zur Ausführung sowohl Mut als auch Können. Ein Profi muss her! In der zwielichtigen Honolulubar heuert er einen Auftragskiller an, der ihn möglichst bald umbringen soll.

    Doch dann geschieht etwas Ungewöhnliches: In einer Bar verliebt sich Henri, zum ersten Mal in seinem Leben betrunken, in die Rosenverkäuferin Margaret. In der aufkeimenden Lebensfreude und fundamentalen Veränderung in seinem Gefühlsleben will er den Auftrag rückgängig machen. Doch sein Killer ist ihm schon dicht auf den Fersen ...

    „Das Leben ist hart, aber lustig“, umschreibt Aki Kaurismäki in knappen Worten seine Komödie. Mit großer Lust an dem skurrilen Plott und den knappen Dialogen inszeniert das Theater Chaosium Kaurismäkis Film für die Bühne.

    Special Guest: Welf Kerner, Akkordeon

    Eintritt: 12 EUR / ermäßigt 7 EUR

    Verlag: Hartmann & Stauffacher GmbH, Köln

  • Do
    19
    Sep
    2013
    19:30 UhrHalle - Kulturhaus Dock 4, Kassel

    Als der in London allein lebende Franzose Henri Boulanger seinen öden Job bei den Wasserwerken verliert, beschließt er seinem kümmerlichen Dasein ein Ende zu bereiten. Ein Entschluss, der leichter gefasst als vollzogen ist, denn Henri fehlen zur Ausführung sowohl Mut als auch Können. Ein Profi muss her! In der zwielichtigen Honolulubar heuert er einen Auftragskiller an, der ihn möglichst bald umbringen soll.

    Doch dann geschieht etwas Ungewöhnliches: In einer Bar verliebt sich Henri, zum ersten Mal in seinem Leben betrunken, in die Rosenverkäuferin Margaret. In der aufkeimenden Lebensfreude und fundamentalen Veränderung in seinem Gefühlsleben will er den Auftrag rückgängig machen. Doch sein Killer ist ihm schon dicht auf den Fersen ...

    „Das Leben ist hart, aber lustig“, umschreibt Aki Kaurismäki in knappen Worten seine Komödie. Mit großer Lust an dem skurrilen Plott und den knappen Dialogen inszeniert das Theater Chaosium Kaurismäkis Film für die Bühne.

    Special Guest: Welf Kerner, Akkordeon

    Eintritt: 12 EUR / ermäßigt 7 EUR

    Verlag: Hartmann & Stauffacher GmbH, Köln

Ein Kommentar

  1. Pingback: Lampenfieber vor der Premiere? - Kassel live

Kommentar verfassen