Theater Chaosium

man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können

die nächsten Gäste der Klau Mich Show

| Keine Kommentare

Die letzten Wochen der dOCUMENTA (13) brechen an. Gerade die letzten Shows waren mehr vom Experiment geprägt und machen Lust auf’s Weitermachen. Wir erinnern daran, dass die Klau Mich Shows auch ohne dOCUMENTA-Ticket mit freiem Eintritt besucht werden kann.

Fr. 24.08.2012, 13:50 Uhr – Ständesaal

„Totale Institution vs. Erfundene Institution“
Gäste: Carmen Roll, Franco Rotelli, Gunnar Richter, Rose Ostermann

Carmen Roll ist als psychiatrische Krankenschwester und Veranstalterin sozialer Events tätig.

Franco Rotelli ist ein italienischer Psychiater und ehemaliger Mitarbeiter von Franco Basaglia, der seinesgleichen Gründungsmitglied der „Psiquiatria Democratica“ und Chef der psychiatrischen Versorgung in Triest war.

Gunnar Richter (Dr. phil.), Studium der Gesellschaftslehre und Kunst an der Universität Kassel, Mitbegründer und Leiter der Gedenkstätte Breitenau, seit 1996 auch Vorsitzender des Fördervereins der Gedenkstätte, Forschungen zur Geschichte Breitenaus in der NS-Zeit und zu Fragen des Umgangs mit dem Geschehen sowie zu Fragen der Vermittlung, Teilnehmer der dOCUMENTA (13) als Historiker und Künstler mit einer Ton-Dia-Reihe in einem Gartenhaus in der Aue.

Rose Ostermann ist Dip. Sozialpädagogin und Mitbegründerin und langjährige Mitarbeiterin des Vereins Sozialtherapie Kassel e.V.,
Teilnehmerin und Mitorganisatorin der Blauen Karawane von Triest nach Bremen 1987, Mitinitiatorin des Theaterprojekts der Supertheatrale Pulk 1986 (später Chaosium),
Abgeordnete der Verbandsversammlung des Landeswohlfahrtsverbands Hessen, Stadtverordnete (Parlament der Stadt Kassel), Mitarbeiterin des Psychiatrischen Krankenhauses Merxhausen, Außenstelle Guxhagen-Breitenau – Umstrukturierung einer Krankenhausstation in ein Wohnheim, Geschäftsführerin des Psychosozialen Zentrums Schwalm-Eder-Nord, dort Planung und Entwicklung von drei dezentralen Zentren in Melsungen, Fritzlar und Homberg.

Die Gäste diskutieren die Vergangenheit der repressiven Institution und die mögliche Gegenwart erfundener Institutionen.

Rolf Schwendter in der Klau Mich Show

Fr. 31.08.2012, 13:50 Uhr – Ständesaal

Politik, Performance und das Recht auf Stadt
Gäste: Matthias von Hartz, Christoph Twickel

Matthias von Hartz studierte Ökonomie an der London School of Economics sowie Theaterregie in Hamburg. Er arbeitete unter anderem am Sommerfestivals auf Kampnagel in Hamburg, Schauspiel Leipzig oder Bayerischen Staatsschauspiel München. Für das Deutsche Schauspielhaus in Hamburg entwickelte er zwischen 2002 und 2005 die Reihe „go create™ resistance“. 2007 übernahm er der die künstlerische Leitung des Theater Festivals Impulse (zusammen mit Tom Stromberg) und des Sommerfestivals auf Kampnagel. Zudem arbeitete er als Konzepter und Projektmanager einer Multimedia-Agentur und als freier Autor für verschiedene Zeitungen.

Christoph Twickel, lebt als Journalist und Autor in Hamburg. Er arbeitet als Radio-Moderator für den NDR und ByteFM und als Autor für unter anderen Spiegel Online, Spex und Brand Eins.

Zusammen diskutieren sie die Dynamik der Stadt, welche Räume darin ausgeschlossen werden und wie diese durch politische Performance zurückerobert werden kann.

Kommentar verfassen